Beratung

Trennung und Scheidung stürzt die betroffenen Familien in eine Krise, die für jedes einzelne Mitglied mehr oder minder schmerzliche Veränderungen mit sich bringt.

So unterschiedlich Familien auch sein mögen, so vielfältig die Gründe für eine Trennung sind, eines bleibt gleich: Kinder sind auf Grund ihres Alters, ihrer emotionalen und materiellen Abhängigkeit am stärksten von der Trennung der Eltern betroffen.

Deshalb stehen Kinder im Mittelpunkt unserer Beratung in Trennungs- und Scheidungsfragen. Wir möchten Sie als Eltern dabei unterstützen, diese schwierige Situation für sich und Ihre Kinder zu meistern.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Kindern die Trennung zu erklären und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kinder in dieser Krise stärken und begleiten können.

In der Beratung können individuelle Lösungswege erarbeitet werden, die es den Erwachsenen erlauben, Eltern zu bleiben und den Kindern ermöglichen, eine gute Beziehung zu beiden Elternteilen aufrecht zu erhalten oder aufzubauen.

 

Termine

nach Vereinbarung

Kosten

auf Spendenbasis

Download

Trennung und Scheidung

Begleiteter Umgang

Einen „Begleiteten Umgang“ bieten wir Eltern, denen es nach einer Trennung nicht gelingt, die Besuchskontakte gemeinsam zu regeln. Der „Begleitete Umgang“ soll eine zeitlich begrenzt Begleitung auf dem Weg zu einer eigenständigen Umgangsregelung sein.

So haben Kinder und umgangsberechtigte Personen die Möglichkeit, in unseren Räumen – also auf neutralem Boden – zusammenzukommen. Eine Mitarbeiterin des Kinderschutz- bundes ist dabei anwesend. Sie achtet auf das Wohlergehen des Kindes und unterstützt, soweit erforderlich, Kind und Elternteile dabei, miteinander in Kontakt zu treten.

Das Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung einer einvernehmlichen Regelung.

Zu Beginn führt eine Fachkraft des Kinderschutzbundes ein erstes Gespräch mit beiden Elternteilen. Vor dem eigentlichen Umgangstreffen lernt das Kind in ein oder mehreren Treffen die Begleiterin und die Räume kennen.

Die Umgangskontakte finden in der Regel 14-tägig für ca. 2 Stunden statt. Der Begleitete Umgang ist ein Angebot in Kooperation mit dem Jugendamt Stuttgart.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit für Eltern und Kinder unser Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen.

 

Termine

Umgangskontakte 14-tägig, ca. 2 Stunden

Download

Trennung und Scheidung

Besuchscafé

Das Besuchscafé bietet Eltern einen Raum, die Umgangszeit in lockerer Atmosphäre mit ihren Kindern in unseren Räumen zu verbringen.

Zwei ausgebildete Umgangsbegleiterinnen stehen bei Bedarf als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Es können auch Übergaben durchgeführt werden. Das heißt, dass ein Elternteil die Kinder in den Kinderschutzbund bringt, der andere Elternteil diese dort abholt und nach der Besuchszeit dorthin wieder zurückbringt.

Termine

Freitag, 14 – 17 Uhr

Kosten

3 Euro/Elternteil
Eine Anmeldung ist erforderlich

Eltern-Kind-Plan

Der Eltern-Kind-Plan ist ein Konzept für Familien in Trennungs- und Scheidungssituationen.

Der Eltern-Kind-Plan bietet Antworten auf die Fragen, die während der Scheidungs-, bzw. Trennungszeit auftreten. Es hilft allen Beteiligten, in dieser emotional stark belastenden Lebensphase sachlicher und wirksamer an die Probleme heranzugehen, diese zu kanalisieren und zu lösen.

Der Eltern-Kind-Plan erstellt mit den Familien einen Rahmen. Innerhalb dieses Rahmens werden modellhaft Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, die die Familien dann individuell für sich umsetzen können.

Die Familien erhalten Halt und Perspektiven durch diesen Ansatz, Konflikte und Reibungspunkte werden präventiv vorweggenommen.

Das Besondere am Angebot Eltern-Kind-Plan ist, dass dabei die Einzigartigkeit jeder Person und die persönlichen und individuellen Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder berücksichtigt werden können.

Der Eltern-Kind-Plan stellt eine völlig neue und unbürokratische Methode der Elternvereinbarung dar. Elternvereinbarungen sind Absprachen von Eltern über die Gestaltung ihrer Beziehung zu den Kindern nach einer Trennung. Hierzu gehören die Umgangsvereinbarung und die Sorgevereinbarung.

 

Beratung auf Anfrage möglich

Vater-Kind-Zeit (VAKIZ)

Mit dem Angebot „Vater-Kind-Zeit“(VAKIZ) möchten das Städtische Elternseminar, das Beratungszentrum Jugend und Familie West beim Jugendamt der Stadt Stuttgart und der Kinderschutzbund Vätern Hilfestellung geben, wie sie auch nach der Trennung von der Partenerin mit ihren Kindern (bis 5 Jahre) in Kontakt kommen bzw. bleiben können. Das Konzept VAKIZ besteht aus drei Bereichen – Gruppenangebot, Themenabende und Informationsbörse.

Das Gruppenangebot richtet sich an getrenntlebende Eltern mit Kindern bis 5 Jahre, bei denen es bisher keine oder nur wenige Möglichkeiten für einen Kontakt zwischen Vater und Kind gab. Zwei Fachkräfte geben Anregungen und Tipps zum Umgang mit Kleinkindern und achten auf die Bedürfnisse der Kinder. Darüber hinaus bieten sie ein Spielprogramm an. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass den Vätern und ihren Kindern genug Zeit füreinander bleibt. Die Räume sind kindgerecht eingerichtet und bieten für Kleinkinder sowohl ausreichend Spielfläche als auch gemütliche Rückzugsmöglichkeiten. Für Mütter, die eventuell ihre Kinder begleiten, ist ein Raum vorhanden, in dem sie sich während des Angebotes aufhalten können.

Die Themenabende „Eltern sein, Eltern bleiben“ finden achtmal im Jahr außerhalb des Gruppenangebotes statt und richten sich an alle Väter und Mütter in Trennungssituationen. In Vorträgen und Workshops werden verschiedene Aspekte rund um das Thema „Eltern bleiben auch nach Trennung und Scheidung“ behandelt. Die Perspektive der Kinder steht im Zentrum. Themen sind: Die Bedeutung von Mutter und Vater für die kindliche Entwicklung, Möglichkeiten und Wege einer gelingenden Beziehung mit dem Kind, kindliche Entwicklungsphasen, Trennung und Scheidung aus Kindersicht.

Die Informationsbörse wird vom Kinderschutzbund geführt, der aktuelle Angebote für getrennt lebende Eltern und Kinder in Stuttgart sammelt und vermittelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Interessierte gern über bedarfsgerechte Angebote.

Termine

jeden Samstag
von 14.00 – 17.00 Uhr

Kosten: keine

Eine Anmeldung für das Gruppenangebot ist über das jeweils zuständige Beratungszentrum, das Städtische Elternseminar oder den Kinderschutzbund möglich.

Flyer